Partnersuche war noch nie mein Ding

Dabei war ich lange Zeit Single. Ich bin jedoch kontaktfreudig und immer wieder neue Bekannte zu treffen geht von alleine. Ich gehe aber erst mal auf einen Menschen zu und nicht, dass ich mir denke, ich bin auf der Partnersuche. Warum? Weil ich denke, so klappt es nicht: Ich starte dann das Programm Partnersuche und je nachdem, was für einen Partner ich suche, so checke ich den neuen Kontakt ab.

Immerhin geht es den meisten so und die sind zuletzt im Netz besonders aktiv. Sie gehen auf Partnersuche Portale und hoffen, dass sie auf der Partnerbörse auch fündig werden. Das werden sie auch oft. Ist kein Wunder bei so einer Reichweite, die es online gibt.

Es ist auch eine schöne Sache für diejenigen, die eher schüchtern sind. Oder auch enttäuscht. Ich kann es schon nachvollziehen, auch wenn ich selbst kein Problem damit habe, den ersten Schritt zu machen. So einfach ist es aber in der Regel nicht und daher sind die Communities von Partnersuche Portalen so richtig groß.

Dass es auch nicht langweilig ist, wenn man im Netzt den Partner sucht, wissen die Betroffenen selbst. Am Anfang werden ihnen zwar Partnerprofilvorschläge zugeschickt, aber selbst suchen ist einfach besser. Es können eine Kleinigkeit im Profil und natürlich das Foto sein, die uns ansprechen und unsere online Partnersuche weiter lenken. Dann ganz wichtig: Die ersten SMS- oder Chat-Nachrichten. Wenn wir schnell guten Kontakt aufbauen, dann ist es schon vielversprechend. Also doch ganz ähnlich wie im offline Leben.

Mein One Night Stand war richtig heiß

Das sollte mein erster One Night Stand sein und ich wollte es in der Nacht richtig krachen lassen. Ich habe es mir überlegt, ob ich alleine oder doch lieber mit meinen Freundinnen ausgehe. Andere dabei zu haben ist nicht schlecht, zumindest am Anfang, aber Jenny ist so spießig und ich wusste gar nicht, wie sie sich verhält, wenn sie merkt, dass ich gleich mit einem Jungen ficken werde. Ob ich mit ihm ausgehe oder wir machen es auf der Toilette, das war mir egal. Ich wollte aber schnell und auf jeden Fall heute Nacht.

Zum Glück hatte Gina heute Zeit und die ist ziemlich locker. Ich habe ihr auch gleich gesagt, wie es heute bei mir aussieht. Gina hat Erfahrungen mit ONS und sagte, es ist cool. Nur zwei Sachen: Ich sollte nicht besoffen sein und ich sollte mir jemand aussuchen, der mir wirklich gefällt. Dann funktioniert es von alleine.

Wir haben uns also schick gemacht, Körperbetontes und ein guter Duft an. Wir gingen in einen Nachtclub und haben uns zuerst gute Cocktails bestellt. Gina meinte, so kann ich locker mir die Tanzfläche und die Jungs ansehen. Wenn mir keiner auffallen sollte, dann würden wir woanders hingehen. So ist auch passiert. Im Club war es viel los und auch viele schöne Bodies, aber meine Seitensprung Kontakte waren einfach nicht dabei. Ich war schnell nicht so gut darauf, aber Gina hatte bereits einen Plan.

Im zweiten Club bestellte Gina einen weiteren Cocktail für mich und sagte, ich soll mich entspannen und tanzen gehen. Mir ist nichts Anderes sonst eingefallen und so habe ich getan. Nach einer halben Stunde wurde es mir ganz heiß und ich wollte mich auf der Toilette erfrischen. Als ich ging, spürte ich gleich, dass jemand mir folgt. Ich habe mich umgedreht und das war mein One-Night-Stand. Ob er mir wirklich gefolgt ist oder war das nur mein Wunschdenken?

Ich ging weiter und hielt vor den Toiletteneingang auf. Er kam auf mich zu und fragte: „Männer- oder Damentoilette oder willst du woanders hingehen?“

„Männertoilette“ – sein Duft hat mich schon umgehauen und ich wollte ihn schnell haben. Wir gingen rein und er hat die Tür abgeschlossen. „Jetzt mache ich das, endlich ein One Night Stand“ – das habe ich noch gedacht und alles danach war ein Genuss. Er sah mir tief in die Augen und drückte mich an die Wand, zog meinen Rock hoch und bald ist in mich eingedrungen. Er hat mich nicht geküsst, aber die ganze Zeit in die Augen geschaut.

Und dann …

Jeder denkt an einen Seitensprung

Jeder denkt und laut Statistiken jeder zweiter begeht einen Seitensprung. Hierfür brauchen wir nicht mal Statistiken. Der Alltag selbst zeigt uns, dass es mehrere Gründe für einen Seitensprung gibt. Kriselt es in der Beziehung, suchen wir Trost und wollen den Stress abbauen. Sex entspannt am besten, deswegen gehen wir fremd und uns geht es anschießend nicht immer schlecht. Manchmal sogar besser.

Ist aber die Beziehung voll harmonisch, wird sie auch etwas langweilig, weil alles vorausschaubar und bereits bekannt ist. Wieder ein guter Grund um fremdzugehen. Verboten und geheim: Seitensprung ist einfach sexuelle Spannung pure.

Da kommt noch unsere triebhafte Natur hinzu. Es ist die Abenteuerlust, die uns zu einem Seitensprung verlockt, der sich nur im Kopf oder auch im realen Leben abspielt. Da sind Frauen nicht weniger abenteuerlustig als die Männer.

Aber. Es gibt eine Sache, die unser Appetit auf einen Seitensprung deutlich vermindert. Es ist ein interessanter Partner, der es schafft, uns immer wieder zu überraschen und zu stimulieren. Dann ist Fremdgehen unnötig. Ja, einfacher beschrieben als getan. Das ist wahr.

Wenn es dann dazu kommt und der Partner begeht einen Seitensprung, dann gleich ob das en One-Night-Stand oder eine Affäre ist, kommt die Frage: „Wer ist schuld daran?“ Das ist keine schöne Zeit und wir kommen schwer aus der Situation heraus.

Daher ist es schon wichtig, diskret fremdzugehen und auf der Suche nach einem Seitensprung die gewohnten Lebenskreise auszulassen. Keine Affären mit den Bekannten oder mit den Arbeitskollegen. Den Stress können wir uns wirklich ersparen.

Ich bin Live Strip Girl

Ja, so ist das. Ich bin ein Live Strip Girl. Und nein. Hier findet ihr erst mal nicht meine Live Strip Videos. Die zeige ich erst mal meinen Freunden. Ich bin einfach gerne dabei, wenn sich die Menschen meine Live-Strips angucken und ich frage auch gerne, wie es ihnen gefällt. Ja, ich weiß, das kann ich auch im Netz mit Live Chat machen, aber erst mal will ich es genauso machen, wie ich es will. Mag sein, dass 1:1 Live Strip noch mehr aufregender ist, aber …

… das hat sicher etwas damit zu tun, dass ich Live Strip das allererste Mal auf einer Geburtstagparty gemacht habe. Total spontan. Alle waren so überrascht und keiner hat mir gesagt, was ich weiter machen, das heißt ausziehen soll. Es war so heiß und ich war sicher, dass gleich jemand weiter macht und auch strippt. Aber nein.

Einen blöden Anbagger gab es auch. Der wollte gleich ficken. Wie er aber aussah, war gar nicht mein Typ. Als er mich fragte „Willst du ficken?“, schaute sich gleich um. So ein Angeber. Und denkt, dass alles umsonst ist.

Es kamen aber nette Menschen auf mich zu und sagten, ob ich es professionell mache und in welcher Kneipe man meine Live Strips sehen kann. Ich war so schnell, dass ich gepeilt habe, jetzt werde ich mich nicht entblößen und sagen, dass es eben mein erster Live-Strip war. Wenn es professionell ankommt, dann bin ich auch Profi Live Stripperin. Jetzt versteht ihr, warum ich hier meine Live-Strip Videos nicht zeige.

Das was ich gerade geschrieben habe, war übrigens viel intimer als meine Live Strips. Na dann, man sieht sich sicherlich irgendwo …

Rollenspiele im Bett

Das Gespräch mit Jörg ging mir nicht aus dem Kopf. Er war schon ein sehr guter Freund von mir und die Sache mit seiner Freundin war auch nicht so ganz einfach. Am Sexleben kann die Beziehung leicht scheitern und sie waren schon ein schönes Paar. Vielleicht konnten sie miteinander nicht offen reden?

Ich habe mein ganzes Einfühlungsvermögen aktiviert und bin zum Schluss gekommen, dass dahinter ein Wunsch steht, jemand anderes zu sein. Rollspiele seien hier eine Lösung und ich kannte das sehr gut. Ich mache auch ab und zu kleine Rollenspiele im Bett, nicht unbedingt Fesselspiele oder Sklave Herrin Spiele, aber ich lasse mir schon was einfallen.

Jörg reagierte zuerst misstrauisch, als ich ihm von Rollenspielen im Bett erzählte:

– Und was ist, wenn das sie noch mehr aufheizt? Sie will dann Domina oder Sklavin sein. Da kommen noch Peitschen und Schreie hinzu.

– Hast du aber nicht gesagt, ihr wolltet doch etwas Abwechslung und darum geht es dabei. Ihre Fesselspiele war das erste Rollspiel und danach wolltest du vermutlich so wie immer. Sie fand aber das Spiel so geil, dass sie immer wieder spielen will. Nur andere Rollenspiele habt ihr noch nicht ausprobiert.

– Was kann man da spielen? – Das war ein kleiner Erfolg, dass er wenigstens darüber sprechen wollte. – Nur sag mir nicht, ich soll ihren Hund spielen oder so ähnlichen Mist.

– Und was ist mit Telefonsex oder SMS Sex?! – fiel mir ein- Am besten SMS oder Chat, so dass dich nicht an der Stimme erkennt. Schick ihr eine SMS „Hallo, Sie haben einen Callboy für heute Abend bestellt. Wann soll ich kommen?“

– Callboy. Soll ich ein Callboy spielen? – Jetzt war Jörg überrascht.

– Ja. Aber authentisch spielen, ja? Sie kann erst mal nicht auf die Idee kommen, dass es ein Rollspiel ist. Du musst dich auch wie ein Callboy anziehen und so verhalten, wenn du zu ihr kommst. Sie wird schon von alleine mitspielen. Bringt gute Musik mit, etwas zu trinken. Danach soll sie dich auch bezahlen.

Als ich das erzählte, bekam ich selbst Lust auf so ein Rollspiel im Bett. Bin gespannt, wie es bei den beiden klappt. Ich hoffe, ich höre nichts mehr darüber. Dann hat es funktioniert.

Meine Freundin steht auf Fesselspiele

– Wie soll ich das denn bloß sagen? Dann sage ich jetzt einfach.- Jörg hatte es nicht einfach mit der Sprache rauszurücken. Bald wusste ich auch warum:- Meine Freundin steht auf Fesselspiele.

Ich war total überrascht. Nicht überrascht, dass seine Freundin auf Fesselspiele steht, aber dass Jörg über sein Sexleben erzählt. Wir waren sehr gut befreundet. Das Thema war bis dahin kein Thema und jetzt so was. Wie sollte ich dann reagieren überhaupt? Zuhören, ja Zuhören ist immer gut.

– Du weißt, wir sind mittlerweile 3 Jahre zusammen und seit ein paar Monaten hatten wir das Gefühl, dass zwischen uns nicht mehr so funkt. Wir haben dann gedacht, wir bringen etwas Abwechslung in unser Privatleben, sind öfters ausgegangen. So spontan.

– Hat es dir denn Spaß gemacht? – leichtes Nachfragen ist auch O.K., dachte ich.

– Ja, am Anfang schon. Einmal ließ sie sich fesseln und ist total darauf abgegangen. Jetzt will sie nur das. Sie will, dass ich fessele oder dass sie mich fesselt. Sie will auch gleich hart.

– Also nicht mit Schal oder Tuch die Augen verbinden? – das war meine Vorstellung von Fesselspielen. Was meinte Jörg mit hart?

– Seidentuch haben wir am Anfang genommen. Sie hat aber danach Handschellen und Fußschellen gekauft und will immer gleich gefesselt anfangen. Egal wo, im Bett, auf der Sofa, in der Küche. Hauptsache Fesseln.

– Findest du das pervers?

– Nein, darum geht es nicht. Nur, wir wollten etwas Abwechslung in unser Leben bringen. Jetzt denke ich sogar, dass sie sich einen gleichgesinnten Partner suchen wird. So einen Bondage Partner oder wie es auch heißt.

Bondage Partner? So genau, was das ist, wusste ich nicht.

– Und weißt du, warum sie es unbedingt so haben will?

– Sie meint, nichts sei geiler als wehrlos. Du selbst oder dein Partner. Sich fesseln lassen und sich nicht wehren können.

Tja, die beiden haben jetzt viel zu entfesseln, was das zwischen ihnen sich abspielt.

Was ich vom Sex Date erwarte

Was ich von meinem Sex Date erwarte? Guten Sex. So wird jeder antworten, aber was heißt ein guter Sex für euch?

Das kann schon sehr unterschiedlich sein, aber vermutlich legen fast alle großen Wert auf Diskretion und Sauberkeit. Zum letzten muss man wohl nicht viel schreiben, aber zur Diskretion schon. Ich habe die Erfahrung gemacht dass, obwohl fremdgehen und Affären sehr begehrt sind, sagt nicht jeder gleich, dass er ein Seitensprung Sex-Date erwartet. Diskretion bedeutet dann, dass man das Thema Beziehungen total auslässt. Sie gehörten nicht dazu. Das kann ich auch gut nachempfinden. Beim Sex-Date steht doch guter Sex im Vordergrund und nicht irgendwelche Beziehungssachen. Das kann schnell ausufern. Man erzählt zuerst eine Kleinigkeit über den festen Partner, dann kommen weitere Themen, Vergleiche und so können wir uns unser Sex Dating schnell versauen.

Ich hatte mal so ein Sex Date. Der Mann war schon cool und es könnte heiß werden, aber als wir noch im Café saßen, fing er an, von seiner Ex oder auch seiner Bald-Ex zu sprechen. Da ist mir gleich die Lust vergangen und das sagte ich ihm auch gleich. Das sollte doch eine Sex Date sein und es gibt genug andere Themen, worüber man sich nett unterhalten kann.

Klar, es muss nicht zu schnell gehe und gleich mit den Fragen „Was magst du, was macht dich geil?“ überfahren zu werden, ist uns auch nicht lieb. Dass es um ein Sex Date geht, das wissen wir beide. Hoffentlich. Man kann sich ansehen. Ja. Der Blickkontakt ist unheimlich wichtig, so wie die ganze Körpersprache. Ich habe keine Probleme mich auch zu unterhalten, aber ich weiß, dass es nicht bei allen so ist. Dann ist es schon wichtig sich eine entspannende Location, insbesondere für das erste Sex Date auszusuchen.

Ich suche Sexkontakte

Wenn du Sexkontakte suchst, dann kannst du auf Sexkontakt Portale gehen. Da wir im Internet sind, gibt es mittlerweile auch ausführliche Sexportal-Vergleiche. Die sind schon empfehlenswert. Du kannst nicht nur vergleichen. Du findest auch Tipps für Sexkontakte. Dass man auf der Suche von Zuhause sein kann, ist eine Sache, aber es heißt nicht, dass man sich bei der Online-Suche nicht bewegen muss.

Da fand ich zum Beispiel Folgendes: Foto ist Pflicht. Leuchtet irgendwie ein. Du siehst sicher auch gerne ein Foto von deinem Sexkontakt, bevor du ihn datest. Diskretion geht nicht verloren. Du kannst auch dein Gesicht auf dem Foto unkenntlich machen und nicht für alle sichtbar einstellen.

Weiterhin ist die Sexkontakt-Suche einfacher, wenn du weißt, was du suchst. Willst du fremdgehen, dann sind Portale von Seitensprungagenturen optimal. Hier findest du Sexkontakte, die Seitensprung suchen. Vermählte aber auch Singles, die speziell das wollen. Was kannst du dann von den Sexkontakt Börsen erwarten? Eine Riesenauswahl an Sexkontakten. Ist also interessant für die Einsteiger, die sich umschauen wollen, was alles so gibt. Auch, wie man sich vorstellt:

Du kannst gleich dein Sexkontaktanzeige schalten und wenn dir gerade nichts einfällt., kannst du vorhandene Inserate durchsuchen. Dann schreibt sich von alleine:

„Hallo,

ich suche private Sexkontakte. Ich möchte gerne zuerst hier im Forum schreiben und hoffe, dass ich viele Antworten bekomme. Bei Interesse könnt ihr einfach auf meine Anzeige antworten und ich schreibe zurück.

Es wäre mir lieb, wenn ihr auch ein wenig über euch gleich schreibt.

Ich bin sehr spontan und will eine coole Zeit haben. Ich habe ein Auto und komme auch gerne zu Dates. Also dann, meldet euch einfach.“

Sind die Sexgeschichten hier wirklich wahr?

Ihr fragt euch, ob die Sexgeschichten hier wirklich wahr sind. Natürlich sind das die wahren Sexgeschichten. Mehr noch. Geschichten wie diese hat es schon immer gegeben.

Kommt es euch nicht vertraut vor?: Alle denken fast ununterbrochen nur Sex, Sex, Sex. Sie denken es nicht nur. Sie machen es auch und erzählen davon. Da bekommt man viel mit und so schreiben sich die wahren Sexgeschichten ganz leicht.

Ihr könnt auch die Betroffenen fragen, ob die Geschichten wahr sind, aber warum soll man die überhaupt unterbrechen, wenn sie Sex haben.