Jeder denkt an einen Seitensprung

Jeder denkt und laut Statistiken jeder zweiter begeht einen Seitensprung. Hierfür brauchen wir nicht mal Statistiken. Der Alltag selbst zeigt uns, dass es mehrere Gründe für einen Seitensprung gibt. Kriselt es in der Beziehung, suchen wir Trost und wollen den Stress abbauen. Sex entspannt am besten, deswegen gehen wir fremd und uns geht es anschießend nicht immer schlecht. Manchmal sogar besser.

Ist aber die Beziehung voll harmonisch, wird sie auch etwas langweilig, weil alles vorausschaubar und bereits bekannt ist. Wieder ein guter Grund um fremdzugehen. Verboten und geheim: Seitensprung ist einfach sexuelle Spannung pure.

Da kommt noch unsere triebhafte Natur hinzu. Es ist die Abenteuerlust, die uns zu einem Seitensprung verlockt, der sich nur im Kopf oder auch im realen Leben abspielt. Da sind Frauen nicht weniger abenteuerlustig als die Männer.

Aber. Es gibt eine Sache, die unser Appetit auf einen Seitensprung deutlich vermindert. Es ist ein interessanter Partner, der es schafft, uns immer wieder zu überraschen und zu stimulieren. Dann ist Fremdgehen unnötig. Ja, einfacher beschrieben als getan. Das ist wahr.

Wenn es dann dazu kommt und der Partner begeht einen Seitensprung, dann gleich ob das en One-Night-Stand oder eine Affäre ist, kommt die Frage: „Wer ist schuld daran?“ Das ist keine schöne Zeit und wir kommen schwer aus der Situation heraus.

Daher ist es schon wichtig, diskret fremdzugehen und auf der Suche nach einem Seitensprung die gewohnten Lebenskreise auszulassen. Keine Affären mit den Bekannten oder mit den Arbeitskollegen. Den Stress können wir uns wirklich ersparen.